Remote Arbeit - Home Office Kommunikation

Sicherstellung der Geschäftstätigkeit

Sollten Sie gezwungen sein, Ihre Organisation oder Teile davon in die Telearbeit / Homeoffice zu versetzen, kann die Erreichbarkeit Ihrer Mitarbeiter sichergestellt werden, ohne das es zu Einschränkungen von Kommunikationsprozessen kommen muss. Ein derartiges Szenario kann vorbereitet und entsprechend schnell umgesetzt werden.

Erreichbarkeit von Mitarbeitern im Homeoffice

Anfragen können Sie jederzeit via Mail an Ihren zuständigen Vertriebsmitarbeiter richten,

oder zentral an: vertrieb@ecs-deutschland.de

Telefon : 0341 230 73 130 ( Mo.–Fr. von 08.00–16.00 Uhr )

Sollten Sie gezwungen sein, Ihre Organisation oder Teile davon in die Telearbeit / Homeoffice zu versetzen, kann die Erreichbarkeit Ihrer Mitarbeiter durch verschiedene Möglichkeiten wie gewohnt wiederhergestellt werden. Ziel ist es dabei, den Mitarbeitern im Home-Office alle Kommunikationsfunktionen wie im eigentlichen Büro zur Verfügung zu stellen.

Die wohl einfachste Form der Umsetzung erfolgt über die Funktion „HFA@Home“ oder „device@Home“. Diese Funktion kann in Ihrer OpenScape Business oder OpenScape 4000 eingerichtet werden. Im Home-Office benötigt der Mitarbeiter nur ein IP Telefon (HFA), welches sich an der TK-Anlage im Unternehmen anmeldet. Voraussetzung ist zudem ein DSL-Anschluss / Router und freie Teilnehmerlizenzen (Flex User oder IP User) im TK-System.

DeskPhone CP200

DeskPhone CP600

DeskPhone CP400

Durch Unified Communications & Collaborations (UCC) können Sie durch den sogenannten One-Number-Service auch fremde Geräte (z.B. Smartphones oder private Festnetztelefone) zur dienstlichen Nebenstelle umfunktionieren. Außerdem können Sie hier gezielt Präsenzstatus setzen und Ihre Erreichbarkeit mit Regeln steuern. Hierfür bieten wir nachfolgende Lösungen an, welche kurzfristig mit Ihrem TK-System vernetzt werden können:

Selbst Mitarbeiter / Agenten eines OpenScape Contact Centers können bei Nutzung des Clients „Agentportal Web“ sämtliche Call Center Funktionen auch am Heimarbeitsplatz weiternutzen und Ihr Smartphone oder einen Softclient als Endgerät nutzen, ohne das dies bei gehenden und kommenden Gesprächen spürbar ist.

Zusammenarbeit im Team mit WebRTC

Mit der WebRTC Lösung Circuit ist keine weitere Installation oder Erweiterung an Ihrem TK-System notwendig. Mit Circuit erhalten Ihre Teams alles, was sie für eine effektive Kommunikation benötigen, in einer einzigen App. Es bietet Sprache, Video, Screensharing, Chat und Dateifreigabe. Es ermöglicht eine problemlose Zusammenarbeit. Die Lösung kann nahtlos mit Ihrer TK-Anlage gekoppelt werden, sodass Mitarbeiter unter Ihrer Durchwahl erreichbar sind und mit Ihrer gewohnten Nebenstelle ebenfalls über Circuit telefonieren können. Die Einrichtung erfolgt über einen Telefoniekonnektor. Folgende Funktionen bietet die Lösung u.a.:

  • Anrufe / Telefonie
  • Bildschirmfreigaben & Dokumentensharing
  • Videotelefonie
  • Video- und Audiokonferenzen
  • Chat / Instant Messaging
  • Mobile App
  • Outlook-Integration

F.A.Q.

Schnelle Bereitstellung von Home-Office Arbeitsplätzen

Mit der Funktion Device@Home sind Ihre Mitarbeiter über IP-Telefone im Homeoffice genauso erreichbar, als säßen sie am eigentlichen Arbeitsplatz im Unternehmen. Es sind also keine komplizierten Weiterleitungen auf Handys o.ä. nötig und die Mitarbeiter telefonieren mit der gewohnten Nebenstelle und allen Leistungsmerkmalen.

Die Mitarbeiter bekommen für Ihren Heimarbeitsplatz ein IP-Telefon gestellt oder nehmen Ihr Telefon aus der Firma mit. Das IP-Telefon wird umkonfiguriert und meldet sich an der öffentlichen IP-Adresse der Telefonanlage über das Internet an. Für reine Telefoniefunktionen sind keine gesonderten VPN Verbindungen notwendig.

Ja, es erfolgt eine Verschlüsselung der Signalingdaten und der Sprachpakete. Zudem ist die Vernetzung nur über spezielle Registrierungsports möglich. Eine Authentifizierung mit Passwort und Nebenstelle ist ebenfalls Pflicht.

Zur Nutzung der Funktionen sind nachfolgende Punkte zu beachten:

  • System: OpenScape Business mind. Versionsstand V2 und freie IP-User Lizenz | OpenScape 4000 mind. Versionsstand V7 und freie Flex-User Lizenz und IP Kanal an Baugruppe | OpenScape Voice mind. V7 mit freiem Dynamik-User Lizenzen
  • im Unternehmen am TK-System: öffentliche IP-Adresse mit Portweiterleitung in Firewall
  • im Home-Office der Mitarbeiter: Internetzugang mit mind. 2 Mbit/s Bandbreite, LAN Port und IP-Telefon

Über eine entsprechende VPN Verbindung in das Unternehmensnetzwerk können auch Dienste wie Fax, Voicemail, CTI uvm. genutzt werden.

Hier Ihre Testzugänge für Circuit freischalten

Krisenmanagement und Alarmierung

Mit der smarten Alarmierungslösung von Serinus können Sie Ihre Krisenkommunikation effizient steuern. Der Alarmserver kann als Gateway on premise installiert werden oder aus der Cloud mit Ihrer TK-Anlage vernetzt werden.

Die Kommunikation kann ereignisgesteuert über verschiedene Medien erfolgen, z.B. per Sprachanruf, Notfallkonferenz, per SMS, E-Mail oder Smartphone App. Hierbei kann auch eine Massenkommunikation für mehrere tausend Mitarbeiter / Empfänger erfolgen.

Für die Anschaltung sind nur entsprechende Sprachkanäle in Ihrem TK-System notwendig.

Anfragen können Sie jederzeit via Mail an Ihren zuständigen Vertriebsmitarbeiter richten,

oder zentral an: vertrieb@ecs-deutschland.de

Telefon : 0341 230 73 130 ( Mo.–Fr. von 08.00–16.00 Uhr )